Therapeuten 

«Nur wer sich mit allen Sinnen­ auf das Tier einlässt, lernt, es zu verstehen»

Was ist Tier­physio­therapie

Tierphysiotherapeutinnen analysieren und definieren funktionelle Probleme im Körper des Tieres, d. h. sie erstellen die Physiotherapie-Diagnose und bieten Lösungswege mit adäquaten physiotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten an. Sie koordinieren die interdisziplinäre Zusammenarbeit und instruieren in Bezug auf das optimale Management, Heimübungen oder zu verwendende Hilfsmittel.

Berufsbild

Verband

Der Schweizerische Verband für Tierphysiotherapie SVTPT wurde 1998 gegründet. Der SVTPT ist die offizielle Berufsorganisation der TierphysiotherapeutInnen und ist vom Schweizer Physiotherapie Verband physioswiss und der Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte GST anerkannt. Er bietet den vom Bund subventionierten, vorbereitenden Kurs für die höhere Fachprüfung HFP zum Tierphysiotherapeuten mit eidgenössischem Diplom an, die Zusatzausbildung für Tierphysiotherapie. Die Anerkennung der HFP vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation, SBFI erfolgte im Dezember 2008 und dadurch ist der Beruf Tierphysiotherapeutin / Tierphysiotherapeut mit eidg. Diplom ein reglementierter, offiziell anerkannter Beruf.


Der Verband bezweckt, sich für die berufliche Aus- und Weiterbildung seiner Mitglieder einzusetzen und die Qualität in der Tierphysiotherapie zu sichern sowie die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder gegen aussen zu vertreten. Um den Titel behalten zu dürfen, sind die Therapeutinnen zu regelmässigen Weiterbildungen verpflichtet. Als Fachpersonen leisten die Tierphysiotherapeutinnen einen wichtigen Beitrag an die Gesundheit des Tieres und die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Tiergesundheit.

mehr Informationen zum Verband Mitglied werden

Unsere nächsten Veranstaltungen

Weiterbildungen
13. Februar 2023 um 19:30 – 21:30
Teams Video-Konferenz

Abendveranstaltung - Curo acoustic EMG System

Theory of the use of the system; Practical examples out of human, small animal and horse practice

Weiterbildungen
25. – 26. Februar 2023
KVD Halle, Niederhaslistrasse 13, Dielsdorf

Manual, Sensory, & Active Techniques for Corrective Biomechanics in Land- & Aquatic-based Therapeutic Exercise in Orthopaedic Physical Therapy

Biomechanical Analysis, Strategies and Tactics for Correction of Biomechanical faults: Normal and abnormal biomechanics (including ADL, gait, and sports-specific movement); Treatment strategies and tactics utilizing a manual facilitation and sensory approach; Contemporary exercise science in …

Weiterbildungen
6. März 2023 um 19:30 – 21:30
Teams Video-Konferenz

Abendveranstaltung - Lahmheitsdiagnostik mit Ganganalyse, Fokus Vordergliedmasse Hund

Erkennen von Lahmheiten; Verifizieren von Lahmheiten; Einteilen von Lahmheiten gemäss Erscheinungsbild

Weiterbildungen
14. April 2023 um 19:30 – 21:15
Teams Video-Konferenz

Abendveranstaltung - Schulter des Hundes

veterinärmedizinische Diagnostik und Therapie; physiotherapeutische Problemanalyse und Therapie

Weiterbildungen
6. Mai 2023 um 09:00 – 17:00
KVD Halle, Dielsdorf

„Ohne Huf kein Pferd - Zusammenhänge zwischen Hufproblemen und Biomechanik“

Basics aus Anatomie, Physiologie und Biomechanik; News aus der Huforthopädie; Fallvorstellungen aus der Zusammenarbeit zwischen TierärztIn, Hufschmiedin und Tierphysiotherapeutin

Weiterbildungen
14. Mai 2023 um 09:00 – 17:30
KVD Dielsdorf

Workshop: Die beiden schwerstbetroffenen Gelenke Ellbogen und Knie

Vorstellung Projekt Gangwerkentwicklung vom Welpen bis zum ausgewachsenen Hund; Schlüsse über den Einfluss der Entwicklung auf verschiedene Erkrankungen mit besonderem Augenmerk auf Ellbogen und Knie; Funktionelle Anatomie, Bewegungsanalyse, Diagnostik und alte und neue Therapieansätze;

Weiterbildungen
16. Oktober 2023 um 19:30 – 21:30
Teams Video-Konferenz

Abendveranstaltung - Lahmheitsdiagnostik mit Ganganalyse, Fokus Hintergliedmasse Hund

Erkennen von Lahmheiten; Verifizieren von Lahmheiten; Einteilen von Lahmheiten gemäss Erscheinungsbild

Ausbildung

Voraussetzungen zum Antritt der Zusatzausbildung und zur Höheren Fachprüfung (HFP) Tierphysiotherapeutin / Tierphysiotherapeut mit eidgenössischem Diplom: 

  1. Abgeschlossene Humanphysiotherapieausbildung, ein Veterinärstudium, ein Medizinstudium mit Zusatzausbildung in manueller Medizin oder eine gleichwertige Qualifikation.
  2. Erfahrung im Umgang mit Tieren.
  3. 3 Jahre Berufserfahrung im angestammten Beruf zum Zeitpunkt des Prüfungsbeginns.

weitere Informationen